AGB

1. ANMELDUNG & STORNO
Sobald Sie sich telefonisch, per Mail oder online zu einem Termin angemeldet haben, ist dieser fix für Sie gebucht. Sie können den Termin kostenfrei absagen oder verschieben, spätestens jedoch 1 Arbeitstag (24 Stunden) vor der vereinbarten Beginn-Zeit. Für spätere Absagen werden die Gesamtkosten je Termin verrechnet.


2. KOSTEN
Die Preise der einzelnen Angebote entnehmen Sie bitte der Homepage. Bitte informieren Sie sich vorab genau über die aktuellen Preise und inkludierten Leistungen. Irrtum und Satzfehler vorbehalten. Bitte beachten Sie die jeweils gültigen Stornobedingungen.


3. GRUPPENANGEBOTE
Für Gruppenangebote muss die Mindestteilnehmerzahl erreicht werden, um die Veranstaltung wie geplant abzuhalten. Anderenfalls kann es zu Verschiebungen (zeitlich, räumlich) kommen. Wir ersuchen um Verständnis. Alle angemeldeten Personen werden rechtzeitig telefonisch oder schriftlich informiert. Jede Stornierung, Verschiebung der Teilnahme, Änderung des/der Teilnehmers/in etc. muss schriftlich erfolgen. Stornokosten: 50% der Veranstaltungskosten bei Absage 14 Tage oder kürzer vor Veranstaltungsbeginn.


4. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN
Es wird ersucht, den Betrag für Psychologische Behandlung/Coaching in bar zu begleichen. Rechnungen sind bei Erhalt netto (ohne Abzüge) zu begleichen. Bei Zahlungsverzug werden je Zahlungsaufforderung Mahn- und Bearbeitungsspesen von 12% verrechnet. Sollten Zahlungen trotz mehrmaliger Mahnung nicht erfolgen, wird die Unterstützung eines Inkassobüros herangezogen, was zu deutlich höheren Kosten führt.


5. SCHWEIGEPFLICHT
Sämtliche Inhalte unterliegen vollständig der psychologischen Schweigepflicht. Bei Gefahr für Leib und Leben (des/r Klienten/in oder anderer Personen) muss eine Meldung (Polizei, Rettung, Facharzt etc.) erfolgen. Es werden keinerlei Gesprächsinhalte weitergegeben.


6. DATENSCHUTZ
Ihre Daten werden teilweise EDVmäßig erfasst (Name, Kontaktdaten etc.). Inhalte werden für einen erfolgreichen Beratungsverlauf verwahrt (E-Mails, Protokolle von Gesprächen). Für Ausbildungszwecke können Fallbeispiele – selbstverständlich anonymisiert – verwendet werden. Der/die Klient/in erklärt sich mit der Datenaufbewahrung im Rahmen der psychologischen Behandlung (u.a. Rechnungslegung, Terminaufstellung, Bestätigungen für Versicherungen etc.) einverstanden. Es besteht eine Aufbewahrungspflicht der Klientenunterlagen von mindestens 10 Jahren.

 

Es ist zu beachten, dass bei Informationsaustausch (z.B. Terminvereinbarungen) via E-Mail, WhatsApp, SMS, Skype u.ä. Medien keine Datensicherheit gewährleistet werden kann!


7. COPYRIGHT
Die Inhalte aller Veranstaltungen sind rechtlich geschützt. Allein Frau Mag.Dr. Reinhild Wallner ist befugt, diese zu nutzen. Es ist jedenfalls verboten – egal in welcher Form – kommerziell oder auch nicht-kommerziell, selbsttätig die Inhalte der Veranstaltungen zu nutzen.


8. GERICHTSSTAND
Sollten Konflikte auftreten, die nicht auf dem Konsensweg zu lösen sind, so sind die Forderungen zwingend vor dem örtlich zuständigen Gericht (gemäß Praxissitz) einzuklagen. Sie akzeptieren durch Ihre Auftragserteilung/Anmeldung/Buchung die Geschäftsbedingungen. Sondervereinbarungen müssen schriftlich stattfinden und sind von Ihnen und Frau Mag.Dr. Reinhild Wallner zu unterschreiben.